Kanurennsport und Kanuslalom

Im Kanurennsport und Kanuslalom steht die Trainings- und Leistungsentwicklung im langfristigen Leistungsaufbau im Fokus. Die Wissenschaftler analysieren die Belastungsgestaltung und Reizwirksamkeit spezifischer Trainingsinhalte, erarbeiten sporttechnische Leistungsmerkmalen der Weltspitze und systematisieren alle Daten im Datenmanagement IDA.

Aktuelles Forschungsprojekt (Laufzeit: 2017-2021)

Evaluierung des Trainings, der Leistungsvoraussetzungen und der Wettkampfleistung international erfolgreicher Athletinnen und Athleten im Kanurennsport und Kanuslalom

Wissenschaftliche Unterstützungsleistungen

FAQ

News

IAT Road to Paris Skateboarding (Foto: Patrice Marker)
Startschuss Kampagne IAT-Road to Paris
Road to Paris: Erfahre mehr über die Projektarbeit Skateboarding
BMI und BISp besuchen das IAT
Neue Erkenntnisse zur Herzgesundheit von Spitzensportler*innen
Optimierungspotenziale im olympischen Bogenschießen: Entwicklung eines sportartspezifischen Mess- und Informationssystems
Datenanalysen in Echtzeit auf die Trainerbank
IAT-LÄNDER-FACTSHEETS: BUNDESWEITER ÜBERBLICK KOMPLETT
Trauer um Dr. Horst Adamczewski (1942-2023)
Monitoringmodell für die Trainingssteuerung und wissenschaftliche Unterstützung im Parasport: IAT-Impulse bei der OSP Trainingswissenschaftlertagung
TRANSPARENZ, KOMMUNIKATION, MITEINANDER – Wie kann eine Weiterentwicklung der Förderstrukturen im deutschen Nachwuchsleistungssport gelingen?
IAT und FES kämpfen weiter für den Erhalt ihrer Leistungsfähigkeit
Bessere Wettkampfanalysen im Triathlon dank eines neuen Messsystems
Podcast zu Sport und Menstruationszyklus
Niedersachsens Sportförderung als Infografik
Neue Ansätze der Leistungsdiagnostik, Individualisierung im Techniktraining, Praxiseinblicke der Wettkampfanalyse - Breite Themenvielfalt beim IAT-Spitzensport-Symposium 2023
Einsatz von Simi Shape beim Messplatztraining im Diskuswurf am IAT (Quelle: IAT)
Bewegungsanalyse auf neuem Level: Mit markerloser Erfassung und künstlicher Intelligenz schneller zu besseren Daten
Videobeobachtung beim Weltcup in Altenberg (Foto: IAT)
In der Startzeit liegt Potenzial: Deutsche Skeletonis holen Gesamtweltcup-Siege
Dr. Marc-Oliver Löw übernimmt Leitung des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT)
Trauer um langjährigen Mitarbeiter Dr. Jürgen Lippmann
IAT-Wissenschaftler Dr. Sören Müller und Mario Kürschner (Bild: IAT)
Die Analysen der Messdaten während der Vierschanzentournee zeigten Problem auf: Bei der WM lief es dann besser
Dr. Axel Schürer (IAT) und Axel Teichmann (Bild: IAT)
Mit Wissen zu Olympiamedaillen: Erfolg durch intensiv genutztes Trainer-Berater-System im Skilanglauf
Field of Play WM 2023 (Bild: IAT)
Die besten Lernstrategien im Skateboarding
Klaus Knoll (Quelle: IAT)
Klaus Knoll: Experte für Messtechnik, Messplatzentwicklung, Biomechanik und Gerätturnen
Arndt Pfützner (Quelle: IAT)
Arndt Pfützner: Ein Leben voller Leidenschaft und Engagement für den Leistungssport
Nachwuchsathletinnen Hockey (Quelle: WORLDSPORTPICS_Frank_Uijlenbroek)
Hamburgs Sportförderung als Infografik
IDA Dashboard Trainer (Quelle: IAT)
Eine kleine Revolution in der Trainingsdatendokumentation für den deutschen Skilanglauf
Francés Herrmann am Messplatz Wurf (Quelle: IAT)
Intelligente Skistöcke, Drohnentracking und automatisierte Bewegungsanalysen: Wie KI-Technologien dem Spitzensport helfen können
Neues Projekt am IAT: Wissenschaftliche Unterstützung für deutsche Skateboarder
Neues Projekt am IAT: Frau im Leistungssport
Sportpsychologie – ein wichtiges Thema auch im Nachwuchsleistungssport
NWLS-Symposium 2022 Podiumsdiskussion (Quelle:IAT)
Neue Technologien. Ein Blick über den Tellerrand. Aus der Sportpraxis berichtet.
NWLS-Symposium 2022 Vortrag (Quelle:IAT)
Ohne Nachwuchsleistungssportförderung kein Spitzensport
Biathlon Wissen: Neue Plattform für Trainerinnen und Trainer
Skilanglauf: Athletik- und Technikoffensive zeigt Wirkung
Eiskunstlauf: Bis zu fünf Vierfache für den Olympiasieg nötig
Snowboard-Freestyle: Der Trend zeigt klar nach oben
Eisschnelllauf: Einige Deutsche näher an Weltspitze geführt
Skeleton: In der Startzeit liegt noch Potenzial
Biathlon: 95 Prozent Trefferleistung für Podestplatzierung notwendig
Nordische Kombination: Mit einem Neuanfang zurück in die Erfolgsspur
Aktueller IAT-Newsletter
Inspiration und Information für Trainerinnen und Trainer
Wissenschaftliche Unterstützung auf dem Weg zu den Paralympics Tokio 2020
Sportart- und länderübergreifender Nutzen im Blick
Die Leistungsdichte im Judo hat zugenommen
Größere Übersetzungen im Bahnradsport als Schlüssel zum Erfolg?
Tischtennis: Spielanalysen via Online-Session für den Olympia-Erfolg
„Wir stehen Athletinnen und Athleten mit Rat und Tat zur Seite“
Enge trainingswissenschaftliche Begleitung der Kanuten durch IAT
Deutschland bei fast allen Disziplinen im Wasserspringen dabei
IAT und FES untersuchen: Was macht die Schwimmleistung im Triathlon aus?
Speerwerfen: Mit individuellem Training zum Erfolg in Richtung Tokio
Ein System für 33 Sportarten - IDA wird zu Deutschlands olympischem Datenzentrum
IDA ist ein wichtiges Werkzeug in der Leistungssteuerung
„Flugzeiten und Rotationszahlen sind entscheidend“
Welche Schlagtechnik führt zum Punkt?
Damit der letzte Schuss ins Schwarze trifft
Das Wissensportal „Coronavirus und Sport"

Ansprechpartner

Kooperationspartner